Wer von euch zockt nur unter Linux? by GregorGregor (LinuxGaming)
So als Zusatzfrage an die Linux Only Gamer, die von Windows weggekommen sind: Habt ihr bemerkt, dass ihr weniger zockt als vorher? Also, denkt ihr, das lag am OS, oder einfach an weniger Zeit?

Ich daddle nur unter Linux.

Ich daddle weniger, als vor 10 Jahren. Das stimmt. Vor 10 Jahren hatte ich aber auch noch keinen Job, die Wohnung und ein paar Mäuler/Tanks zu stopfen/füllen 😉 Das liegt also wohl eher an der mangelnden Zeit.

Wenn ich ganz lustig bin spiele ich mit Linux. Ganz ehrlich so ein General-Update auf einem sourcen-basierenden System kann verflixt frustrierend werden bis das alles wieder so läuft wie man will. Dafür läuft es dann aber auch bis ich wieder damit spielen mag 🥰

..und bündig.

Ich spiele zwar sehr viel unter Linux aber doch vorwiegend alleine, da mir Nerv und Zeit fehlen mich in einer Online-Gruppierung (“Clan”) zu engagieren. Auf der Suche nach willigen Testern für mein aktuelles Projekt habe ich dann euren Chatraum gefunden und mich nun nach einigen Wochen mit-idlen und kleinen Gesprächen dazu entschlossen mal zu registrieren.

Zu mir selbst gibt es wenig zu sagen. Das typische Computerkind halt. Amiga, Os2, Wintendo und schließlich Linux. (Ja, ich konnte mir auch keinen MAC leisten). Nach meiner Ausbildung zum IT-Fachinformatiker kehrte ich Deutschland erst einmal den Rücken und trieb mich ein Jahr lang mit meinem alten VW-Bus in der Weltgeschichte herum. Nach einigen Abenteuern und verschiedenen Jobs bin ich wieder in meiner Heimat dem Schwabenland gelandet und arbeite im Moment als Amokfahrer für die Deutsche Post. Zur Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir wieder eine Stelle in der IT zu suchen.

Ansonsten hatte ich gerade meinen 25. Riestertag und lebe wieder alleine in einer kleinen Wohnung bei Leonberg. Gesellschaft leistet mir noch die Katze meiner Freundin, die hier als Freigänger einfach besser/sicherer aufgehoben ist als bei ihr. Privat beschäftige ich mich neben “am Bus rum schrauben” wieder mit Programmierung und dem Liverollenspiel.

Und nun zu den Fakten 😉

Entgegen der veralteten Info auf meiner Webseite nutze ich seit Jahren nur noch Lunar Linux auf meinen Computern. Dabei handelt es sich um eine extrem skalierbare sourcen basierende Distribution. Als Kernel habe ich mich inzwischen auf die 2.6er Reihe fest gefahren, da ich einige Dinge wie udev und hotplug wirklich mag. Darüber hinaus bin ich KDE-, AMD- und NVIDIA-Anhänger, Linksträger und Windows-Vermeider. Ich darf drei Computer (daedalus, ikarus und famkos) mein eigen nennen. Meinen Laptop ikarus hat es leider auf meinen Reisen bei einem Autounfall böse zerlegt und ich suche noch immer einige Ersatzteile (was der Funktionalität aber kaum Abbruch tut, ehrlich 😉 ) famkos ist mein Familien-Server, dem mangels Datenplatte (Headcrash) gerade eine Auszeit gegönnt wird. Daedalus ist meine Kann-Alles-Daddelkiste, die inzwischen arg in die Jahre gekommen ist. Dank eines Blitzeinschlags gab es aber auch hier in letzter Zeit mal ein paar neue Teile und nun läuft die Kiste wieder besser den je 🥰

Gedaddelt wird bei mir vor allem das da:

  • = Jagged Alliance 2 (nativ)
  • – ut2003/ut2004 (native)
  • – quake 3 (native)
  • – q3 padmod (native)
  • = freeciv (native)
  • + scourge (native)
  • + ufo ai (native)
  • + warzone2100 (native)
  • = wesnoth (native)
  • – freecol (java)
  • + Mechanized Assault & Exploration (dosemu) (NICHT dosbox)
  • = BlueBytes Siedler 1 und 2 (dosemu) (NICHT dosbox)
  • = Anno 1503 (wine)
  • – Anno 1602 (wine)
  • – Warcraft 3 + Frozen Throne (wine)
  • – Ultima Online (wine)

Symbole:
+ == wieder mehr
= == normal
– == kaum noch

Diese List ist nicht vollständig. Ein Wintendo ist hier nicht mehr am Start und so wird nur noch unter Linux gespielt.

KlapprollerCityflitzer sind toll 🙂 Dank Claudis Spende komme ich nun schon seit Monaten schnell und pünktlich zum Linienbus. Leider habe ich bedingt durch meinen selbstmörderischen “Tretstil” einen sehr hohen Konsum an Rädern und Radlagern. Nun kam auch noch das Bremspedal dazu, was schlichtweg durchgescheuert war. Ich bremste also eines morgens meine knapp 20 km/h (ich mag diese Kästen am Straßenrand, die einem die aktuelle Geschwindigkeit anzeigen!) mit der Schuhsohle selbst ab :/ Auf der Suche nach einem Ersatzteil stellte ich rasch fest, dass diese blöden gebogenen Alustücke nicht genormt sind, und Dank der Masse dieser Roller auf dem Markt eine Ersatzteilbeschaffung ein Ding der Unmöglichkeit ist. Ich klapperte also in Rutesheim im Industriegebiet die Werkstätten auf der Suche nach jemanden, der Aluminium schweißen kann, ab. Fündig wurde ich bei der Rennsportwerkstatt “Fuchs”. Für vier Bierchen als Dankeschön wurde mir das Pedal fachmännisch wieder zusammen geflickt und ich kann wieder vernünftig in die EisenBremse steigen 😀