One can’t play under Linux, they said.

I don’t care for ~20 years by now and since 2016 I can’t keep up with my queue any more. The variety became just too much.

Find screenshots of a fraction of the games that came native to Linux in the last years attached. The selection is random since I simply searched for files of the image type when all the screenshots came up.

Die Tage aus dem Schrank gezogen und nebst Expansion Set MOD T2x – Shadows Of The Metal Age komplett unter Wine 1.4 durch gespielt 🙂

  • Der Installer war ein wenig zickig
  • taskset ist beim Multicore nötig
  • Videos bringen das Spiel zum Absturz (cfg Hack und Videos manuell anschauen, z.b. mit mplayer)

Das ist eigentlich auch schon alles gewesen 🙂 Nicht einmal ein DLL Override ist nötig.


Ich hatte extrem viel Spaß dieses tolle Spiel erneut durch zu spielen.


Noch viel mehr Spaß hatte ich mit T2x. Das ist nicht nur ein MOD sondern wirklich ein vollwertiges Expansion Set, welches ich sogar besser wie das Hauptspiel finde. Da steckt mehr Abwechslung und deutlich mehr Details drinnen. Dazu eine packende Storyline, welche sogar die von Thief2 unerwartet schneidet und in einer eigenen Kampange nebst schicker Videosequenzen erzählt wird. Ist mit viel Liebe gemacht. Das sieht und hört man.

http://wiki.linuxgaming.de/index.php/Thief_II

Gestern wurde es mal wieder sehr spät und wie so oft kam das Thema auf Computerspiele. Aus irgend einem Grund kamen wir auf Dungeon Keeper. Ich rede vom ersten Teil. Das war ein 16Bit DOS Spiel aus dem Jahre 1997 von Bullfrog. Falls sich noch jemand erinnert.

Ich habe also in meiner Spieleschatzkiste gegraben und tatsächlich die originale ziemlich lädierte und zerkratze CD zu Tage gefördert. Und das schöne: Lief mit “dosemu” auf Anhieb und ohne Murren mit Ton, Sprachausgabe, Maus und “3D”. Oder was man damals halt so unter 3D kannte.

Zum Spiel selbst: Herrlich, witzig, böse, innovativ. Allein das Introvideo war preisverdächtig. Unglaublich, was hier aus einem DOS rausgekitzelt wurde. Und das Beste: Dank grafischer Ausgabe über SDL seitens Dosemu ist eine stufenlose Fensterskalierung möglich. So kann ich es auf meinem reinen 64bit Linux auf einem modernen Monitor, der diese niedrigen Auflösungen nicht mehr kann, noch einmal mit mir genehmer Größe und Verpixelung spielen.

Ich habe leider gerade keine Zeit für einen Wiki Artikel und wollte nur schnell berichten dass Siedler5 Das Erbe der Könige bereits seit dem Erscheinen 2004 wunderbar mit Wine funktioniert. Das einzige, was mir nun während der ganzen Zeit aufgefallen wäre, sind die Bodentexturen der Gebäude. Die kämpfen ständig mit den Bodentexturen des Geländes um die Vorherrschaft auf dem Bildschirm was beim Scrollen zu einem marginalen “Flimmern” führen kann.

Alles andere, Sound, Animationen, Farben, Videos, Dialoge, etc etc funktioniert einwandfrei und macht immer wieder Spaß (von der deutschen Synchro vielleicht mal abgesehen..) 😀

Wenn ich wieder etwas mehr Freizeit habe, hole ich den Wiki Artikel nach.
BTW: Bisher liefen bei mir Siedler 1, Siedler II, Siedler III, Siedler IV und eben auch SiedlerV einwandfrei unter Linux mit dosbox, dosemu oder wine 😉

Das Schwarze Auge (Nordland-Trilogie)

Wer DSA spielt kommt an Teil 3 der Nordlandtriologie Schatten über Riva nicht vorbei. Als würdiger Nachfolger von Schicksalsklinge und Sternenschweif gilt es auch hier Monster zu plätten, Verschwörungen aufzudecken und Beschwörungen zu verhindern. Was harmlos beginnt stellt sich rasch als weiterer Plott des Dämonenmeisters Borbarads heraus.

Eine (ältere) gelungene Umsetzung des DSA Regelwerks (2. Edition) die immer wieder Spaß macht 🥰

BTW: Ein neues Spiel in der Welt des schwarzen Auges wird am 1. August unter dem Titel “Drakensang” veröffentlicht. Das wird allerdings 0 mit der Nordland-Trilogie zu tun haben und ist wohl auch spiel.technisch in ein anderes Genre einzuordnen. Ich werde es mir hoffentlich trotzdem einmal näher ansehen können, da mich DSA schon seit Jahren regelmäßig fasziniert.

Als Star Wars Narr und ebenfalls Liebhaber der Buchreihe “Republic Commando” habe ich auch um das PC-Spiel Republic Commando keinen Bogen machen können. Zwar von der Fachpresse als nicht-linear verschrieen bringt es genau das rüber, was der Titel verspricht: Abtauchen in das Star Wars Universum und dabei Action am laufenden Band. Nur Schade, dass das Spiel recht kurz ist und trotz dreiteiliger Kampagne mit stimmungsvollen Ambiente und fantastischer Vertonung (sogar in der deutschen Synchro) von einem geübten Spieler an einem Nachmittag zu bewältigen ist.

Gibt es übrigens für 10 Euro vom Grabbeltisch und darf bei keinem Star Wars Fan im Regal fehlen 🥰

Für Fans von Schleich-Strategie ala Commandos: Robin Hood – Die Legende von Sherwood. Macht irre Spaß den Helden in Strumpfhosen Mauern rauf kraxeln zu lassen, Wachen niederschlagen und ein wenig mit dem Bogen anzugeben 🥰

Ich habe das Spiel in der Windows-Version schon seit Jahren im Regal stehen und schon ein paar mal durchgespielt. Dazu gesellt sich nun auch die native Linux-Version, welche von RuneSoft portiert wurde. Leider gibt es die native Version nicht für 10 EUR vom Grabbeltisch aber dafür wird RuneSoft direkt unterstützt und kann weitere Spiele portieren 😉

PowerPC User kommen ebenfalls auf ihre Kosten, da eine offizielle PPC Version zum Download steht, mit der man seine x86 Version für den PowerPC aufwerten kann.

Der Absatz für Wine ist noch nicht fertig. Ich bin für heute zu müde und hole das die nächsten Tage nach. Es sei nur gesagt dass es bereits vor Jahren mit Wine lief und auch heute noch nach Schema F laufen sollte.

Heute mal wieder was aus meiner Klassiker Kiste: Albion. Der Artikel setzt dosemu korrekt für z.B. freedos und mit CD-Rom Unterstützung konfiguriert voraus. Einen Artikel über dosemu für die Wissensdatenbank werde ich die nächsten Tage schreiben.

Die Vorgehensweise sollte auch mit DOSbox funktionieren! Würde das bitte jemand ausprobieren? Die Demo ist verlinkt und da BlueByte und Ubisoft ihre Webseite wirklich vorbildlich pflegen ist sogar der letzte Patch noch verfügbar 👍