Gestern ging es zusammen mit meiner Frau in die KULTURruine in Karlsruhe. Auf dem Programm stand Veitstanz. Beruhigender Weise kannte ich ca. 90% der gespielten Lieder, die meisten sogar auswendig. Die Ruine selbst ist in einem alten Weinkeller untergebracht und besticht durch schönes Ambiente. Sicher – Boxen und Tische, welche wie Särge aussehen, sind sicherlich nicht jedermanns Sache, doch ist das eine recht übliche Einrichtung für einen Gothic- / Fetisch-Club dieser Art. Schwarze Kleidung war auf alle Fälle Pflicht, sehr zur Freude einiger Debian-Anhänger welche ihre üblichen Debian-Hemden anbehalten konnten 😉

Ausgezeichnet fand ich die Akustik in dem Keller. Auf der Tanzfläche herrschen übliche Lautstärken vor, doch kann man sich nur wenige Meter abseits noch gut unterhalten ohne dabei brüllen zu müssen. Braucht man eine längere Auszeit gibt es einen kleinen Vorraum, bzw. ein kleines abgeschottetes Kaffee. Die Preise für Getränke sind allerdings ziemlich hoch, so zahlte ich für 0,2l Met ganze 3 Euro. Zur Verteidigung muss jedoch gesagt werden, dass der Met ausgezeichnet schmeckte.

Weitere Besuche des Clubs habe ich mir auf jeden Fall mal fest vorgenommen 🙂